Banner Aktuelles VAMV NRW

Aktuelles VAMV NRW

Aktiv & engagiert

Offener Brief: Kampagnenstart "Mach Karriere in der Pflege"


Mit einem offenen Brief an das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben wir auf den Start der Kampagne "Mach Karriere in der Pflege" reagiert. In unserem Schreiben an Ministerin Franziska Giffey haben wir erneut auf die Problematik der fehlenden Randzeitenbetreuung hingewiesen, die in den Pflegeberufen eine Berufstätigkeit insbesondere für Alleinerziehende erschwert.

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist ein gesellschaftliches Problem, bei dem es vielfältige Anstrengungen bedarf. Eine angemessene Ausbildungsvergütung und sichere, gute berufliche Perspektiven sind wichtige Faktoren zur Gewinnung neuer Pflegefachkräfte. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist aber auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wir haben in den letzten Jahren im Rahmen unseres Projekts „Sonne, Mond und Sterne – ergänzende Kinderbetreuung“ 22 alleinerziehende Mütter kennengelernt, die unbedingt im Gesundheitswesen eine Erwerbstätigkeit ausüben wollten und mittlerweile ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Rückblickend sagen alle: Ohne die ergänzende Kinderbetreuung hätten wir die Ausbildung nicht geschafft

Gerade in den Pflege- und Gesundheitsberufen stellen die Arbeitszeiten die meisten Erziehenden vor große Herausforderungen. „Sonne, Mond und Sterne“ schließt in Kombination mit familienfreundlichen Dienstplänen die Lücke zwischen den Regelangeboten wie Kita und OGS. Diese Lücke schließen wir mit geschulten Kinderfeen, die im Haushalt der Eltern die Kinderbetreuung übernehmen.

Mit dieser Unterstützung schaffen Alleinerziehende ihre Ausbildungen und können danach als Fachkräfte durchstarten. Eine regelhafte Finanzierung derartiger Angebote ist derzeit leider noch nicht vorgesehen. Hier sehen wir dringenden Handlungsbedarf und plädieren bei Ministerin Giffey dafür, die ergänzende Kinderbetreuung in zukünftige Bundesprogramme zu integrieren.

Alleinerziehende brauchen mehr Unterstützung, damit eine gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsmarkt Wirklichkeit wird. Die ergänzende Kinderbetreuung kann hier einen wichtigen Beitrag leisten. Wir stehen dafür als Expertinnen zur Verfügung.